Wie man einen Katzenkampf gefahrlos beendet

Kampf beenden Katze
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

Wenn mehrere Katzen zusammen in einem Haushalt leben, können ab und an die Fetzen fliegen. Es kommt zu einem Katzenkampf. Eine der Katzen wird sich dabei als Anführer durchsetzen.

Diese sogenannte Alpha-Katze wird den höchsten Aussichtspunkt in der Wohnung für sich beanspruchen, als erste zu fressen beginnen und wird manchmal auch ihr Revier markieren.

Wenn die jüngeren Katzen wachsen und sich entwickeln, werden sie zunehmend das Alphatier herausfordern, um dessen Platz zu übernehmen. Die Alpha-Katze wird jede andere Katze angreifen, auch Kätzchen, die sie herausfordern. Kätzchen lernen von ihrer Mutter und ihren Geschwistern schon früh, wie man miteinander rauft und tobt und Haken schlägt.

Du solltest dich niemals zwischen zwei kämpfende Katzen stellen, da sie bis in die Haarspitzen unter Adrenalin stehen und dich mit großer Wahrscheinlichkeit mit ihren Krallen und Zähnen verletzen werden.

Wenn der Kampf beendet ist, gönne den Katzen ein paar Stunden Ruhe und versuche auch nicht, sie hochzuheben.

Wann solltest du eingreifen?

Wenn du deine Katzen gut kennst, merkst du sicherlich genau wann es Zeit ist einzugreifen um den Kampf zu beenden.

Spätestens wenn du merkst, dass eine Katze verletzt ist oder irgendwas nicht stimmt solltest du dazwischen gehen bevor noch was schlimmeres passiert.

So beendest du den Katzenkampf

Schnapp dir einen Besen und dirigiere eine der Katzen damit in einen separaten Raum und schließe die Tür hinter ihr. Bringe ihr dann etwas Futter, Wasser und eine Katzentoilette, ignoriere sie aber dabei und verlasse den Raum sofort wieder, denn deine Katze steht noch unter Spannung.

Sobald deine Katze frisst oder beginnt, sich zu putzen, kannst du sicher sein, dass sie sich abreagiert hat und du dich ihr wieder nähern kannst.

Sechs wertvolle Tipps, was du tun kannst um Katzenkämpfe zu unterbinden

  1. Sterilisieren und kastrieren! Sterilisieren und kastrieren ist ein großer Schritt in die richtige Richtung, um die Aggression von Katzen zu stoppen.
  2. Achte darauf, dass die Krallen deiner Katzen immer kurz gehalten werden.
  3. Begrenze die Anzahl an Katzen, die bei dir zuhause leben. Denn Katzen benötigen Raum für sich. Stelle sicher, dass für jede Katze ein individueller Zufluchtsort vorhanden ist.
  4. Stelle einen Holzstuhl zwischen die beiden Raufbolde, ohne sie dabei zu verletzen. Sie werden sich darüber so erschrecken, dass sie sich zurückziehen. Dirigiere dann eine Katze mit einem Besen in ein anderes Zimmer und schließe die Tür.
  5. Sprühe kein Wasser auf die Katzen, denn sie werden das Wasser in dieser Situation sowieso nicht wahrnehmen. Es kann höchstens dafür sorgen, dass sie sich erschrecken und die Situation schlimmer wird, als sie ohnehin schon ist.
  6. Schreien und kreischen ist keine gute Reaktion auf einen Katzenkampf. Der Stress, der von dir ausgeht, wird sich auf die Katzen übertragen. Das beste Rezept ist es, Ruhe zu bewahren.

Bei den meisten Katzenkämpfen handelt es sich nur um Scheinkämpfe. Wenn du dich ein wenig mit der Körpersprache deiner Katze beschäftigst, kannst du schnell herausfinden, ob ein ernsthafter Konflikt vorliegt oder die Katzen nur zum Schein kämpfen. Besonders wichtig sind dabei die Augen, die Ohren und der Schwanz. Wie du unterscheiden kannst, ob deine Katzen nur spielen oder kämpfen, kannst du hier nachlesen.

Wenn du Probleme mit dem Verhalten deiner Katze hast, dann empfehlen wir dir dich ausgiebtig mit dem Thema zu beschäftigen. Wir können dir folgendes Buch ans Herz legen. ☺️

Unsere Empfehlung für Katzenliebhaber
*Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Bei diesem Link handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt wenn du diesem Link folgst und etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Letzte Aktualisierung am 1. October 2021 14:16

Hast du es schon mal mit zwei kämpfenden Katzen zutun gehabt?

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Schnell noch was für deine Katze kaufen?

Entdecke die besten Angebote!

Katzenlärm Facebook-Gruppe ❤️

Werde Mitglied in unser liebevollen Facebook-Gruppe und triff über 4.000 andere Katzenfans. 😻

Folgst du uns schon auf Instagram? Nein? Bei uns gibt es für dich jeden Tag tolle Katzenunterhaltung. ☺️

🔥MUST HAVE 🔥

Unser Nummer 1 Produkt für alle Katzenbesitzer! 🐈

 

🚨SCHNELLE HILFE 🚨

Falls du dringend mit einem Tierarzt sprechen willst, der dir die Sorgen um deinen Stubentiger nimmt. In 5 Min über Videoanruf erreichbar!

 

Bei uns auf Instagram @katzenlaerm findest du tolle Tipps und Informationen über Katzen. Bis gleich auf Instagram ❤️