Was benötigt man für eine Katze? (Erstausstattung-Ratgeber)

was braucht man für eine katze

Viele Menschen sind auf der Suche nach einem tierischen Mitbewohner. Die Tierliebhaber lassen sich ganz grob gesehen in zwei Gruppen aufteilen.

Der eine Teil liebt eher Katzen, der andere bevorzugt Hunde. Eine geringere Anzahl an Menschen mag beide Tierarten gleichermaßen.

Wenn du diesen Blog liest, gehörst du zu den Katzenliebhabern. Soll bald die erste Katze einziehen, stehen schon vorher bestimmte Anschaffungen an.

Mit ihnen kannst du deinem vierbeinigen Partner die Eingewöhnung erleichtern. 

Inhalt

Die Erstausstattung für eine Katze

Es gibt eine Reihe von Katzenzubehör, das du vor dem Einzug deiner neuen Katze besorgen musst.

Wir haben eine Checkliste mit den wichtigsten Produkten für die Erstausstattung für Katzen für dich zusammengestellt. Diese Dinge benötigst du auf jeden Fall, wenn du dir eine Katze anschaffen willst.

  1. Futternapf
  2. Trinkbrunnen für Katzen
  3. Katzenklo
  4. Kratzbaum
  5. Katzenbett
  6. Transportbox für Katzen
  7. Spielzeug für Katzen
  8. Hochwertiges Katzenfutter
  9. Katzenstreu
  10. Produkte für die Katzenpflege

Der Duft der Wohnung wird nun von den Produkten angenommen. Die Katze lernt dich und deinen Geruch schon beim Einzug kennen.

Unsere Empfehlungen für die Erstausstattung deiner Katze

Bei der Auswahl der Produkte wurden Kundenbewertungen, Rezensionen, Anzahl der Verkäufe sowie wie Prüfsiegel und andere Qualitätsmerkmale einbezogen.

Um es dir etwas zu erleichtern, haben wir unsere Empfehlungen für dich zusammengestellt. Hier findest du Bestseller und aktuelle Angebote von empfehlenswerten Produkten für die Erstausstattung.

1. Futternapf für Katzen

Der Futternapf ist einer der ersten Gegenstände, die du anschaffen solltest. Für deine Katzen wird der Napf ein zentraler Punkt ihres Lebens. Futternäpfe gibt es in verschiedenen Materialien. Überwiegend gibt es Näpfe aus Keramik und Fressnäpfe aus Edelstahl. Ebenso gibt es auch erhöhte Futternäpfe. Bei diesen Modellen ist der Rand etwas höher und die Katze muss sich beim Fressen nicht so tief ducken.

Wir haben unsere Empfehlung für Futternäpfe sowie weitere fünf beliebte Näpfe verlinkt.

Lesetipp: Die 7 besten Futternäpfe für Katzen – Ultimativer Vergleich

Unser Favorit
PETKIT CYBERTAIL Erhöhte Schüssel aus Edelstahl, geneigt, Futternapf und...
Aktueller Preis bei Amazon: 25,99 EUR

Die 5 beliebtesten Futternäpfe für Katzen

Wir haben für dich die fünf Bestseller-Futternäpfe in einer übersichtlichen Liste zusammengestellt.

Unser Favorit
Catit Flower Fountain, Blumentrinkbrunnen für Katzen, 3L, weiß/grün, 1 Stück (1er...
Aktueller Preis bei Amazon: 23,99 EUR

2. Trinkbrunnen für Katzen

Ein Trinkbrunnen kann die Flüssigkeitsaufnahme deiner Katze steigern. Bei einigen Katzen muss man da etwas nachhelfen, da sie ungern Wasser trinken. Wir haben für dich unsere Trinkbrunnen-Empfehlung, sowie weitere 5 beliebte Trinkbrunnen verlinkt.

Lesetipp: Die 11 besten Katzenbrunnen [Ratgeber]

Die 5 beliebtesten Trinkbrunnen für Katzen

Wir haben für dich die 5 Bestseller-Trinkbrunnen in einer übersichtlichen Liste zusammengestellt.

Unser Favorit
Curver petlife Katzentoilette mit Deckel, Katzenklo inklusive Schaufel, moderne...
Aktueller Preis bei Amazon: 38,82 EUR

3. Katzenklo

Katzenklos gibt es in verschiedenen Ausführungen. Zum gibt sogenannte Haubentoiletten, die oben geschlossen sind und es gibt Katzenklos ohne Deckel. Diese haben in der Regel einen erhöhten Rand, sodass die Katzenstreu nicht herausfliegen kann. Wir haben dir unsere Katzenklo-Empfehlung verlinkt. Darunter findest du noch 5 weitere beliebte Katzenklos.

Lesetipp: Die 13 besten Katzenklos [Ratgeber]

Die 5 beliebtesten Katzenklos

Wir haben für dich die 5 Bestseller-Katzenklos in einer übersichtlichen Liste zusammengestellt.

Unser Favorit
Feandrea Kratzbaum, 143 cm hoch, Katzenbaum mit 11 Kratzsäulen, 2 Plattformen, 1...
Aktueller Preis bei Amazon: 63,99 EUR

4. Kratzbaum

In jeden Katzenhaushalt sollte mindestens ein Kratzbaum stehen. In der Regel reicht ein mittelgroßer Katzenkratzbaum aus. Natürlich sind mehrere Kratzbäume in der Wohnung für deine Katze besser. Es gibt auch kleine Kratzbäume, die man ideal als zweiten Kratzbaum nutzen kann.

Wir haben dir unsere Empfehlung für den Kratzbaum sowie weitere 5 beliebte Kratzbäume verlinkt.

Lesetipp: Die 7 modernsten Kratzbäume (Ratgegber)

Die 5 beliebtesten Kratzbäume für Katzen

Wir haben für dich die 5 Bestseller-Kratzbäume in einer übersichtlichen Liste zusammengestellt.

5. Katzenbett

Unser Favorit
Hundebett Katzenbett Flauschig Rund aus Plüsch - Donut Kuscheliges Hundekissen...
Aktueller Preis bei Amazon: 16,99 EUR

6. Transportbox für Katzen

Unser Favorit
Amazon Basics Katze Transportbox für Haustiere, 2 Türen, 1 Dachöffnung, L 48 x B...
Aktueller Preis bei Amazon: 21,39 EUR

Ob zum Tierarzt oder auf Reisen. Eine Katzentransportbox benötigst du auf jeden Fall, wenn du eine Katze hast. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Modellen. Es empfiehlt sich für jede Katze in deinem Haushalt eine einzelne Katzenbox zu haben.

Die 5 beliebtesten Transportboxen für Katzen

Wir haben für dich die 5 Bestseller-Transportboxen für Katzen in einer übersichtlichen Liste zusammengestellt.

7. Spielzeug für Katzen

Unser Favorit
AILUKI 31 Stück Katzenspielzeug Set mit Katzentunnel Jingle Bell Katzen Spielzeug...
Aktueller Preis bei Amazon: 15,99 EUR

8. Spielzeug für Katzen

Unser Favorit
Keine Produkte gefunden.
Keine Produkte gefunden.
Keine Produkte gefunden.
Aktueller Preis bei Amazon: Keine Produkte gefunden.

9. Katzenstreu

Unser Favorit
Cat's Best Original Katzenstreu, 100 % pflanzliche Katzen Klumpstreu mit maximaler...
Keine Produkte gefunden.
Aktueller Preis bei Amazon: Keine Produkte gefunden.

Katzenstreu ist immer ein Thema für sich. Es gibt klumpendes und nichtklumpendes Katzenstreu. Zudem unterscheiden sich die Sorten im Material. Häufig besteht Katzenstreu aus Bentonit, Holzfasern oder Silikatkügelchen. Hier lohnt es sich selbst verschiedene Streuarten durchzuprobieren und zu schauen, was dir persönlich, aber auch vor allem deiner Katze gefällt.

Lesetipp: Katzenstreu- Die TOP7 Sorten + weitere Tipps!

Die 5 beliebtesten Katzensteu

Wir haben für dich die 5 Katzenstreu-Bestseller in einer übersichtlichen Liste zusammengestellt.

10. Katzenpflege

Unser Favorit
FURminator deShedding-Tool Katze Größe M/L Langhaar - Katzenbürste für...
Aktueller Preis bei Amazon: 24,73 EUR

2. Vorbereitung der Wohnung für die Katze

Alle Bereiche, die von der Katze mitbewohnt werden, müssen katzensicher sein. Waschmittel und andere gefährliche Materialien dürfen für den Kater nicht erreichbar sein. 

Es gibt Zimmerpflanzen, die für Katzen giftig sind. Erkundige dich genau, auf welche deiner Pflanzen das zutrifft. Entferne sie aus den Bereichen, die für die Katze erreichbar sind.

Herabhängende Kabel können zum Spielen animieren. Der Biss in ein Stromkabel kann für die Katze lebensgefährlich sein.

Fallen die Gegenstände herunter, können sie zerbrechen oder auf das Kätzchen stürzen. Sichere alle Stellen so ab, dass deine Katze frei herumstromern darf.

Wenn du mehr zu dem Thema katzensicheres Zuhause erfahren möchtest, dann ließ unseren Blogartikel >> 11 lebenswichtige Schritte für ein katzensicheres Zuhause.

3. Was bei dem ersten Einzug zu beachten ist

Hast du eine junge Katze abgeholt, kann es sein, dass sie zuerst nicht aus der Transportbox steigen will.

Gib ihr die Zeit, die sie benötigt. Einige Katzen sind durch die Autofahrt sehr verunsichert. Sie nutzen die Transportbox als Höhle. In der fühlen sie sich erst mal sicher.

Kommt die kleine Katze vorsichtig in die Wohnung, braucht sie die Freiheit, diese zu erkunden. Beobachte ihr Verhalten aus etwas Distanz. Beginnt sie mutig, den neuen Lebensraum zu erforschen, solltest du ihr zuerst das Katzenklo zeigen.

Katzen sind sehr reinliche Tiere. Sie wollen ihren Lebensraum nicht beschmutzen. Hat sie das Katzenklo das erste Mal benutzt, wird sie es immer wieder finden. Sorge dafür, dass es immer für sie erreichbar ist.

Zeige der Katze die neue Erstausstattung. Wo steht der neue Trinknapf? Den Futternapf kannst du etwas füllen. Warte ab, ob sie schon fressen will. Manch sehr schüchterne Katze möchte die Transportbox nicht verlassen.

Sie kann mit Spielzeug vorsichtig animiert werden. Ein Faden, der vor dem Ausgang langsam verschwindet, wird hoffentlich die Neugierde siegen lassen.

4. Die ersten Wochen mit neuer Katze

Der neue Mitbewohner muss jetzt lernen, dass diese Wohnung oder das Haus ihr neues Revier ist. 

Damit das erfolgreich geschieht, sollte die Katze die Wohnung die erste Zeit nicht verlassen können. Bei jungen Katzen ist das unkompliziert. Sie waren vorher immer in der Nähe der Mutterkatze. Nun werden sie sich an dir orientieren.

Ist die Bindung zwischen euch nach einigen Wochen oder Monaten ganz eng geworden, kann der Balkon oder der Garten langsam erkundet werden. Besonders für junge Katzen müssen diese Bereiche gesichert werden.

Der Mut ist oft größer als die Vernunft. Das kann zu Stürzen oder Verletzungen führen. Die Zwischenräume der Balkongitter sollten mit einem speziellen Gitter verschlossen werden.

Das Katzengitter muss so hochgezogen werden, dass die Katze nicht hinüberklettern kann.
Frei laufende Katzen sollten vorher kastriert werden.

Nur so kannst du sicherstellen, dass deine Kätzin nicht trächtig nach Hause kommt. Bei Katern erreichst du damit, dass die Menge an herrenlosen Katzen weniger wird.

5. Was benötigt man für eine junge Katze?

Die Erstausstattung für eine junge und agile Katze muss ihren Bewegungs- und Forscherdrang befriedigen. Neben den Alltagsgegenständen wird sie ausreichend Spielzeug benötigen.

Du wirst viel Zeit mit dem Spiel mit deiner jungen Katze verbringen. Besonders Wohnungskatzen benötigen viel Beschäftigung.

Finde heraus, welche Spiele dem Charakter deiner Katze entsprechen. Du kannst schon früh mit Klicker-Training beginnen. Das stärkt eure Bindung und fordert die Katze auch geistig.
Eine junge Katze muss ihren Körper kennenlernen.

Ein Kratzbaum bietet dazu die ideale Spielwiese. Klettern und Kratzen sind Bedürfnisse, die befriedigt werden müssen. Ist der Kratzbaum platziert, werden die Wände deiner Wohnung weniger als Kratzhintergrund benutzt.

6. Was benötigt man für eine Katze, die schon betagt ist

Neben der Erstausstattung für die Katze wird nun altersgemäße Beschäftigung benötigt. Einige ältere Katzen sind nicht mehr vollständig sicher auf ihren vier Pfoten.

Der Kratzbaum sollte dann entsprechend konstruiert sein. Sie können auf die Weise immer gut absteigen. Wir können dir hierfür den Kratzbaum von Trixie empfehlen! Er ist speziell für ältere Katzen, da er über praktische Stufen verfügt!

Trixie Kratzbaum Emil für Senioren

Angebot
TRIXIE kleiner Katzenbaum für ältere und körperlich beeinträchtigte Tiere, Senior...*
  • Der Kratzbaum wurde aus einem robusten Sisal und einem kuscheligen Plüsch (Polyester: 280 g/m²)...
  • Die vier gepolsterten Aufstiegshilfen sind besonders weich und zudem mit einer niedlichen...
  • Höhle mit kuscheligem Plüsch/Fleece (Polyester) ausgestattet / Gepolsterte Liegeplatten / Das...
  • Der Kratzbaum verfügt über zwei Vital Kissen mit viskoelastischem Schaum, welche leicht zu...
  • Die Vitalkissen passen sich ganz individuell an die Körperform Ihres Tieres an und sorgen für eine...

Da der Bewegungsdrang stark nachlassen kann, werden andere Beschäftigungsmöglichkeiten noch wichtiger.

Auch Senioren profitieren davon, wenn sie mental agil bleiben. Es gibt Suchspiele für Katzen, der sie geistig noch fit hält. Eine interessante Umwelt ist auch im Alter wichtig. Verschiedene Gerüche steigern die Aktivität.

Selbst Klicker-Training kann auch mit älteren Katzen begonnen werden.

7. Junge Katze oder bereits erwachsene Katze?

Willst du dir erstmals eine Katze anschaffen, sind einige Entscheidungen zu treffen. Soll es ein junges Kätzchen oder eine erwachsene Katze sein?

Es ist interessant, den ganzen Lebensweg einer Katze mitzuerleben. Welchen Charakter ein Jungtier bekommt, ist nicht immer vorherzusagen. Eine erwachsene Katze hat bereits ihre Eigenheiten. Gefallen sie dem Besitzer, entsteht oft schnell eine gute Partnerschaft.

Ein junges Kätzchen kann noch nicht über lange Zeiträume allein bleiben. Es fühlt sich sonst verlassen. Dadurch können Verhaltensschwierigkeiten entwickelt werden.

Eine erwachsene Katze kann nach der Eingewöhnungszeit phasenweise allein sein. Schaffst du dir direkt zwei Katzen an, werden sie miteinander spielen. Sie können einander ausreichend Sicherheit geben.

8. Woher soll der neue Mitbewohner kommen?

Viele Katzen leben schon längere Zeit im Tierheim. Es lohnt sich immer zuerst einen Besuch dort zu planen. Von ganz jungen Katzen bis zu Senioren sind alle Altersgruppen zu finden. Während eines Besuchs kannst du testen, ob ihr einander sympathisch seid.

Willst du direkt zwei Katzen adoptieren, kannst du dich von den Mitarbeitenden des Tierheims beraten lassen. Sie wissen immer, welche Katzen gut zusammenpassen. Auch der Charakter der Katzen ist ihnen bekannt. Dort wirst du einen Stubentiger finden, der gut zu deinem Leben passt.

Wer auf der Suche nach einer Rassekatze ist, kann ebenfalls im Tierheim fündig werden. Erkundige dich bei den verschiedenen Tierheimen in deiner Umgebung.
Vielleicht möchtest du aber lieber eine Rassekatze von einem Züchter kaufen. Oder eine Katze in der Nachbarschaft hatte Junge, die nun abgegeben werden. Besuche immer den Ort, an dem die Katze aufgewachsen ist. Du kannst einfach erkennen, ob in dieser Umwelt eine gute Sozialisierung möglich war.

Das ist essenziell, damit die Katze ein gutes Sozialverhalten erlernen konnte. Auffälliges Verhalten ist auch bei Katzen zumeist in den ersten Lebenswochen begründet.

9. Ein Leben mit Katze

Hundeliebhaber behaupten oft, dass eine Katze die Menschen nur als Dosenöffner ansieht. Auch Katzen sind sehr unterschiedlich. Ganz sicher sind sie Freigeister. Zeigt der Mensch ihnen Respekt, werden sie es durch Nähe danken. Sie suchen die körperliche Verbundenheit zu den Personen, von denen sie sich verstanden fühlen.

Schenkst du ihr immer die Aufmerksamkeit und Liebe, die sie sucht, wird deine Katze es dir mit Freundlichkeit danken.

Ein Katzenleben kann bis zu 19 Jahre dauern, in einzelnen Fällen sogar länger. Entscheidest du dich für das Zusammenleben mit einer Katze, planst du damit dein zukünftiges Leben. Es ist eine Partnerschaft, die dich lange begleitet.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Jetzt Feedback geben

Ø 4.7 / 5. Bewertungen: 3

Bitte beachte, dass die mit einem * gekennzeichneten Links auf unserer Seite Affiliate-Links sind. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, wenn du über diesen Link einkaufen. Es entstehen für dich dabei keine zusätzlichen Kosten.