Katzenversicherung – Der ultimative Ratgeber

Die richtige Katzenversicherung zu finden, ist nicht einfach. Wir wollen alle nur das Beste für unsere Samtpfoten, dennoch kommt es vor, dass wir sie zum Tierarzt bringen müssen. Sei es aufgrund eines Unfalles oder einer Krankheit. Leider kann das ganz schön ins Geld gehen. Angesichts dessen ist es von großer Bedeutung, eine gute und verlässliche Katzenversicherung zu haben. 

In diesem Ratgeber und großem Katzenversicherung-Vergleich haben wir 9 verschiedene Versicherungsgesellschaften und ihre Tarife angeschaut und bewertet. Somit findest du kinderleicht die passende Versicherung für dich und deine Katze.

Unsere TOP3 Katzenversicherungen

Unsere Wahl

DA direkt

Ausgezeichnete Tarife mit bis zu 100 % Kostenübernahme. Von Focus Money als „Versicherung mit sehr hohem Mehrwert für Kunden“ ausgezeichnet

Für ältere Katzen

Allianz

Die Allianz ist eine der wenigen Versicherungen, die auch ältere Katzen versichert. Zudem wird die Allianz von Kunden sehr gelobt.

Aus dem TV

PETPROTECT

PETPROTECT ist vermutlich die bekannteste Tierversicherung in Deutschland. Die Tarife sind fair und transparent.

Bei dem Thema Versicherungen schrillen sicher bei vielen die Alarmglocken. Es gibt gefühlt für jeden Lebensbereich eine Versicherung. Die eine ist sinnvoll, die andere eher nicht.

Und ja, es gibt auch Tierversicherungen. Doch wie funktionieren diese, und was decken sie ab? Welche Krankheiten sind ausgeschlossen? Wie hoch sind die monatlichen Kosten?

Es gibt so viele Fragen, die im Zusammenhang mit einer Katzenkrankenversicherung auftreten.

Wir haben für dich alle Fakten und Informationen gesammelt und bringen ein für alle Mal Licht ins Dunkle.

Wenn du extrem hohe Tierarztkosten sparen möchtest und dir deine Katze am Herzen liegt, dann ließ dir in Ruhe unseren Ratgeber durch. Hier findest du in kurzer Zeit alle Informationen, die du benötigst.

Im Detail erfährst du:

  • Ob eine Katzenversicherung sinnvoll ist
  • Welche Kosten übernommen werden
  • Welche Faktoren du beim Abschluss einer Versicherung für Katzen beachten musst
  • Wie hoch die Kosten für eine Versicherung sind 
  • Einen Vergleich der 6 besten Katzenversicherungen

Welche ist die beste Katzenversicherung?

Folgende Katzenversicherungen haben wir in diesem Beitrag verglichen:

Noch mehr Inhalt

Die besten Katzenversicherungen

Mit den folgenden sieben Katzenversicherungen kannst du in der Regel nichts falsch machen. Es handelt sich um renommierte Versicherungen, die schon lange Zeit im Bereich der Tierversicherungen tätig sind.

Wir stellen sie dir einzeln mit samt den jeweiligen Tarifen vor.

Hört sich gut an?

Dann starten wir gleich mit dem ersten Anbieter.

1. DA-Direkt Katzenversicherung

Unsere Wahl
DA direkt

DA-Direkt Katzenversicherung

Eine der besten Versicherungen für Katzen. Für alle geeignet, die ein Rundum-sorglos-Paket für ihre Samtpfote zu einem fairen Preis wollen.

Die DA-Direkt wurde bereits mehrfach von verschiedenen Finanzportalen ausgezeichnet. Dabei wird vor allem das Vertrauen der Kunden hervorgehoben. Die Katzenversicherung wird in drei unterschiedlichen Tarifen angeboten. Los geht es bereits ab 17,90 Euro. 

Bei dieser Versicherung ist auch immer ein kostenloses Erstgespräch mit einem Tierarzt kostenlos dabei. Das heißt, wenn es der Katze mal nicht so gut geht, kann man einen Tierarzt kostenfrei anrufen. Das kann viel Ärger und Ungewissheit ersparen. 

Welche Tarife werden angeboten?

Bei der Versicherung für Katzen, der DA-Direkt werden drei verschiedene Tarife angeboten:

  • Einsteiger-Tarif Komfort ab 17,90 Euro mit 80 % Kostenrückerstattung
  • Premium-Tarif für 23,90 Euro mit 100 % Kostenrückerstattung
  • PremiumPlus-Tarif für 34,90 Euro  (alles drin)

Welche Vorteile bietet die Katzenversicherung der DA-Direkt?

  • Freie Tierarzt- und Klinikwahl
  • Bietet einen perfekten Leistungsumfang an
  • Kostenlose und unbegrenzte Video-Sprechstunde
  • Inklusive OP-Schutz
  • Ausgezeichnet von Focus Money
  • Absolut unkomplizierter Abschluss online möglich.
  • Bereits ab 17,90 Euro im Monat

Nachteile der Katzenversicherung

  • Recht neu am Markt bei Tierversicherungen
  • Katzen nur bis 10 Jahre versicherbar 
  • Abwicklung größtenteils online

Schütze deine Samtpfote und berechne gleich deinen Tarif bei der DA-Direkt Versicherung. 

2. Allianz

Unsere Wahl

Auch ältere Katzen können bei der Allianz eine Tierversicherung abschließen. Zusätzlich sind die Tarife sehr transparent und fair. Bereits ab 5,39 Euro im Monat. 

Wohl die bekannteste Versicherung in Deutschland. Auch sie bietet neben einer Vielzahl von anderen Versicherungen auch eine Katzenversicherung an.

Es können auch ältere Katzen >10 Jahre versichert werden!

Welche Tarife bietet die Allianz an?

Bei der Allianz stehen vier Tarife zur Auswahl. Das Schöne hier ist, dass ihr selbst für jeden Tarif entscheiden könnt, ob ihr eine Selbstbeteiligung von 10 %, 20 % oder keine Selbstbeteiligung wollt. Das haben wir bei keinem anderen Versicherer gesehen.

Eine weitere Besonderheit an den Tarifen ist, dass alle Tarife zunächst nur den OP-Kostenschutz haben. Es kann dann ein weiterer Baustein „Heilbehandlungs- und Vorsorgeschutz“ dazugebucht werden, um aus der OP-Versicherung eine vollkommene Tierkrankenversicherung zu machen.

Daher ist es am sinnvollsten, wenn du direkt zum Tarifrechner* der Allianz wechselst und dir die Leistungen und Tarife* anschaust.

Welche Vorteile bietet die Allianz Katzenversicherung?

  • Selbstbeteiligungsanteil kann selbst gewählt werden
  • Es können auch ältere Katzen versichert werden >10 Jahre
  • OP-Kostenversicherung bereits ab 5,39 Euro
  • Laut Fokus Money fairster Schadensregulierer bei Tierversicherungen

Nachteile der Allianz Katzenversicherung

  • Bei Basis-Tarif Erstattung nur bis zum 2-fachen GOT
  • Etwas teurer als die anderen Versicherer

3. PETPROTECT Katzenversicherung

Unsere Wahl

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Bei PETPROTECT* handelt es sich um einen reinen Tierversicherer. Vielen dürfte er aus dem TV bekannt sein. Sie kooperiert mit DFV (Deutsche Familienversicherung)*. Mittlerweile haben beide die exakt gleichen Tarife und Konditionen. 

Welche Tarife bietet die PETPROTECT Katzenversicherung?

PETPROTECT bietet drei unterschiedliche Tarife an:

  • Einsteiger-Tarif Komfort für 20,90 Euro mit 60 % Kostenrückerstattung
  • Premium-Tarif für 27,90 Euro mit 80 % Kostenrückerstattung
  • Exklusiv-Tarif für 34,90 Euro mit 100 % Kostenrückerstattung

Alle Tarife sind inklusive OP-Kosten.

Zudem bietet PETPROTECT eine absolute Besonderheit an. Mit FirstVet gibt es einen Online-Tierarzt, den man unbegrenzt und kostenfrei kontaktieren kann.

Aktuell gibt es bei den Tarifen Premium* und Komfort* bei Abschluss einen Amazon-Gutschein mit dazu.

Welche Vorteile bietet die PETPROTECT Tierversicherung?

  • Renommierte Tierversicherung 
  • Bietet einen ausgezeichneten Leistungsumfang an 
  • Kostenlose und unbegrenzte Video-Sprechstunde 
  • Je nach Tarif zusätzlich bis zu 100 Euro Gesundheitspauschale pro Jahr 
  • Bei Abschluss von Premium- und Exkluxiv-Tarif Amazon Gutschein 
  • Absolut unkomplizierter Abschluss online möglich.
  • Freie Tierarztwahl 

Nachteile der Versicherung

  • 1:1 die gleichen Tarife wie die DFV
  • keine günstige separate OP-Versicherung vorhanden 
  • Katzen nur bis 10 Jahre versicherbar 

Wenn du nochmehr zu PETPROTECT erfahren möchtest, haben wir für dich einen ausführlichen Ratgeber zur PETPROTECT Katzenversicherung.

4. Deutsche Familienversicherung

Unsere Wahl
Deutsche Familienversicherung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Die DFV (Deutsche Familienversicherung)* hat bereits mehrere Auszeichnungen von der Stiftung Warentest für ihre Versicherungen erhalten.

Die Deutsche Familienversicherung* bietet neben Tierversicherungen mehrere andere Versicherungsleistungen wie eine Zahnzusatz- oder eine Krankenzusatzversichung für uns Menschen an. Die Tierversicherungen der DFV genießen einen besonders guten Ruf.

Welche Tarife bietet die DFV an?

Es werden drei Tarife angeboten:

  • Einsteiger-Tarif Komfort für 20,90 Euro mit 60 % Kostenrückerstattung
  • Premium-Tarif für 27,90 Euro mit 80 % Kostenrückerstattung
  • Exklusiv-Tarif für 34,90 Euro mit 100 % Kostenrückerstattung

Welche Vorteile bietet die DFV Tierversicherung?

  • Renommierte Tierversicherung 
  • Bietet einen perfekten Leistungsumfang an 
  • Kostenlose und unbegrenzte Video-Sprechstunde 
  • Je nach Tarif zusätzlich bis zu 100 Euro Gesundheitspauschale pro Jahr 
  • Bei Abschluss von Premium- und Exklusiv-Tarif Amazon Gutschein 
  • Absolut unkomplizierter Abschluss online möglich.
  • Freie Tierarztwahl 

Nachteile der Versicherung

  • keine günstige separate OP-Versicherung vorhanden 
  • Katzen nur bis 10 Jahre versicherbar 
  • Abwicklung größtenteils online

5. Agila

Unsere Wahl

Sehr hohe Kundenzufriedenheit und der reine Fokus auf Tierversicherungen zeichnen die AGILA Haustierversicherung aus. Es gibt zudem günstige OP-Versicherungen ab 5,90 Euro. 

AGILA ist eine reine Haustierversicherung. Auf ihrer Homepage werben sie mit einer sehr hohen Kundenzufriedenheit (4,87/5 Sternen bei 1455 Bewertungen). 

Sie bietet eine separaten OP-Kostenschutz an, der nur die Kosten bei anfallenden Operationen übernimmt. Bei reinen OP-Versichererungen ist der Einstiegspreis in der Regel sehr günstig. Dieser geht bei Agila bereits ab 5,90 Euro los. 

Welche Tarife bietet die Agila Katzenversicherung an?

OP-Kostenschutz Tarife

Es stehen insgesamt drei Tarife zur Verfügung:

  • OP-Kostenschutz 24 ab 5,90 Euro ( 20 % Selbstbeteiligung, nur bis 5 Jahre abschließbar, OP-Kosten gedeckelt auf 1.600 Euro)
  • OP-Kostenschutz ab 8,90 Euro (ohne Selbstbeteiligung, bis 10 Jahre, OP-Kosten gedeckelt auf 1.600 Euro)
  • OP-Kostenschutz Exklusiv ab 9,90 Euro (wie ohne Selbstbeteiligung, bis 10 Jahre, OP-Kosten unbegrenzt)

Tierkrankenversicherung 

Die Tierkrankenversicherungen enthalten alle auch die OP-Kostenschutz-Versicherungen 

Auch hier stehen drei Tarife zur Verfügung:

  • Tierkrankenschutz 24 ab 16,90 Euro ( 20 % Selbstbeteiligung, nur bis 5 Jahre abschließbar, OP-Kosten gedeckelt auf 1.600 Euro, bis zu 3-facher GOT Satz)
  • Tierkrankenschutz ab 17,90 Euro (ohne Selbstbeteiligung, bis 10 Jahre, OP-Kosten gedeckelt auf 1.600 Euro)
  • Tierkrankenschutz Exklusiv 24,90 Euro (wie ohne Selbstbeteiligung, bis 10 Jahre, OP-Kosten unbegrenzt, Video-Sprechstunden werden übernommen)*

Welche Vorteile bietet die Agila Katzenversicherung?

  • Separate OP-Versicherung ab 5,90 Euro möglich 
  • Es stehen verschiedene Tarife zur Auswahl 
  • Im Exklusiv-Tarif 50 % Rückerstattung auf Reisekosten, wenn gebuchte Reise aufgrund von Krankheit der Katze nicht angetreten werden kann
  • Im Exklusiv-Tarif werden Kosten für tierärztliche Video-Sprechstunden übernommen

Nachteile der Versicherung

  • Bei einigen Tarifen verbleibt Selbstbeteiligung 
  • Tarifübersicht etwas undurchsichtig 
  • In den günstigeren Tarifen sind die OP-Kosten gedeckelt

6. Petplan

Unsere Wahl

Die weltweite Nummer 1 in Sachen Tierversicherungen. Preiswerte Tarife im Vergleich zu anderen Katzenversicherungen.

Petplan ist laut Aussage auf ihrer Homepage mit über 1,5 Mio. versicherten Tieren weltweit die Nr.1 unter den Tierversicherungen.

Es werden drei Tarife angeboten. Einer davon umfasst nur OP-Kosten. Die anderen beiden sind klassische Tierkrankenversicherungen.

Welche Tarife gibt es bei Petplan?

Es gibt folgende Tarife: 

  • OP Kostenschutz ab 8,16 Euro (20 % Selbstbeteiligung, Übernahme von OP-Kosten bis 2.000 Euro, bis zum 4-fachen GOT-Satz)
  • Basis Paket ab 13,75 Euro (30 % Selbstbeteiligung, Übernahme von Tierarztkosten bis 3.000 Euro, bis zum 4-fachen GOT-Satz)
  • Plus Paket ab 14,06 Euro (20 % Selbstbeteiligung, Übernahme von Tierarztkosten bis 4.000 Euro, bis zum 4-fachen GOT-Satz)

Welche Vorteile bietet die Versicherung von PETPLAN?

  • Tarife sind sehr günstig 
  • Vertrag kann einfach online abgeschlossen werden 
  • Sehr übersichtliche Tarife 
  • 3 Monate Auslandsschutz innerhalb der EU
  • Bis zu 10 Tage Klinikaufenthalt im Anschluss an Operationen
  • Online Schadenmeldung

Nachteile der Versicherung

  • Selbstkostenanteil in jedem Tarif 
  • Versicherungsleistungen in jedem Tarif gedeckelt
  • Katzen können nur bis 10 Jahre versichert werden

7. Helvetia Tierversicherung

Unsere Wahl

Die Versicherung kann man einfach und verständlich online abschließen. Ein großer Vorteil ist, dass man bis zu fünf Katzen mit einem Antrag versichern kann. 

Helvetia bietet viele verschiedene Versicherungsleistungen an. Laut ihrer Homepage haben sie über 1 Million Kunden in Deutschland. Es handelt sich somit um eine größere Versicherung.

Helvetia bietet insgesamt drei Tarife an. Diese beinhalten auch die Übernahme von OP-Kosten. Eine separate Versicherung nur für OP-Kosten gibt es nicht.

Welche Tarife bietet die helvetia Katzenkrankenversicherung an?

Es werden folgende Tarife angeboten:

  • Basis ab 17,40 Euro (20 % Selbstbeteiligung, Jahreshöchstleistung 2.000 Euro, bis 4-facher GOT-Satz)
  • Kompakt ab 20,90 Euro* (20 % Selbstbeteiligung, Jahreshöchstleistung 4.000 Euro, bis 4-facher GOT-Satz)
  • Komfort ab 26,70 Euro (20 % Selbstbeteiligung ab 4 Jahren, Jahreshöchstleistung unbegrenzt, bis 4-facher GOT-Satz)

Welche Vorteile bietet die helvetia Katzenversicherung?

  • Sehr übersichtlicher Online-Abschluss 
  • Abrechnung bis zu 4-fachem GOT-Satz möglich 
  • Möglichkeit weitere Bausteine (alternative Heilmethoden und Zahnzusatz) einzubauen
  • Weltweiter Tierschutz bis zu 12 Monate
  • Es können bis zu 5 Katzen gleichzeitig in einem Antrag versichert werden

Nachteile der Katzenversicherung?

  • Wenn Katze älter als 4 Jahre ist, muss eine Voruntersuchung beim Tierarzt gemacht werden 
  • Keine offizielle Angabe bis zu welchem Alter Katzen versichert werden können

Ist eine Katzenversicherung sinnvoll?

Diese Frage kann jeder beantworten, der schon mal eine größere Behandlung beim Tierarzt hinter sich hat. Die medizinische Versorgung bei Krankheiten kann nämlich richtig ins Geld gehen. 

Und glaub uns, die Rechnungen kommen dann immer zur falschen Zeit. Eine Katzen-OP kostet im Schnitt über 1.000 Euro. Die Folgekosten für Medikamente und Kontrollbesuche sind da noch gar nicht berücksichtigt.

Wenn der Fall eintritt, kann man froh sein, wenn man eine Katzenversicherung hat, die je nach Tarif die Kosten vollständig oder wenigstens teilweise übernimmt.

Denn es ist schon schlimm genug, wenn die Samtpfote krank ist, da braucht man nicht noch die Sorge zu haben, sich die Tierarztkosten nicht leisten zu können.

Wir sind überzeugt, lieber einen kleinen monatlichen Beitrag für die Versicherung zu bezahlen, als sich im Notfall die Tierarztkosten nicht mehr leisten zu können. Das sieht deine Katze sicherlich genauso. 

Welche Leistungen deckt eine Katzenversicherung ab?

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Versicherungen. Es gibt eine OP-Versicherung und eine vollumfängliche Katzenversicherung. 

Was den Leistungsumfang einer Katzenversicherung angeht, kommt es darauf an, ob es sich um eine Operationsversicherung oder eine Krankenvollversicherung handelt.

Schauen wir uns also OP-Versicherung, die Vollversicherung für Katzen etwas näher an.

(Bitte beachte dabei, dass es natürlich Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherungsunternehmen geben, für welche Kosten die jeweilige Versicherung aufkommt. Unsere Aufzählung orientiert sich daran, was allgemein üblich ist. Es ist aber möglich, dass eine Versicherung Mehrleistungen bietet oder einzelne Leistungen nicht inbegriffen sind)

Katzen-OP-Versicherung

Eine Operationsversicherung für Katzen übernimmt grundsätzlich alle Kosten, die im Zusammenhang mit einer Operation stehen. Dabei ist es je nach Tarif egal, ob die OP auf eine (akute) Erkrankung oder einen Unfall zurückzuführen ist.

Auch ob deine Fellnase in einer Tierklinik oder bei deinem Tierarzt operiert werden soll, kannst du in der Regel selbst entscheiden.

Hier die einzelnen Leistungen im Überblick:

  •  Operationskosten
  •  Vorsorgeuntersuchungen im Vorfeld der OP
  •  Bildgebender Verfahren wie MRT, Röntgen oder Ultraschall
  • Behandlung im Rahmen der Nachsorge nach der OP
  • Arzneimittel und Medikamente, Verbandsmaterial
  •  Eine ggf. notwendige stationäre Unterbringung

Katzenkrankenversicherung

Eine Krankenversicherung für Katzen, auch Vollversicherung genannt, deckt ebenfalls die Operationskosten für deinen Stubentiger ab.

Darüber hinaus springt sie aber auch bei anderen Erkrankungen ein.

Zu den Leistungen zählen üblicherweise:

  •       Alle o.g. Kosten im Rahmen von Operationen
  •       Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen oder Wurmkuren
  •       Ambulante und stationäre Behandlungen
    •  wenn es deiner Samtpfote schlecht geht und der Tierarzt sie zur Überwachung über Nacht in seiner Praxis behalten möchte
  •   Kastrationen
  •  Auslandsaufenthalte

Versicherungsbedingungen beachten

Die oben genannten Punkte sind allgemein gehalten. Welche Leistungen bei den jeweiligen Versicherungen abgedeckt sind, könnt ihr den Versicherungsbedingungen entnehmen. Diese sind auf der Homepage der jeweiligen Versicherungsgesellschaft zu finden.

Einige Versicherer bieten sogar Zusatzleistungen wie Homöopathie und Akupunktur an. Nehmt euch auf jeden Fall die Zeit und studiert die Bedingungen in aller Ruhe. Solltet ihr dazu noch Fragen haben, ruft direkt bei der Hotline an und lasst euch beraten.

Was muss ich beim Abschluss einer Katzenversicherung beachten?

Von den Kosten über Leistungsausschlüsse bis hin zum richtigen Zeitpunkt für den Abschluss einer Katzenversicherung gibt es jede Menge zu beachten. Wir haben die wichtigsten Punkte für dich zusammengestellt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Abschluss einer Katzenversicherung?

Vereinfacht ausgedrückt: so früh wie möglich!

Es mag den einen oder anderen Katzenbesitzer geben, der sich denkt „In jungen Jahren braucht meine Katze so etwas nicht. Sie ist ja gesund und aktiv.“

Wenn die Fellnase älter wird und sich die ersten Zipperlein einstellen, kann man ja so langsam mal über den Abschluss einer Versicherung nachdenken.

Wir empfehlen dir das ausdrücklich nicht. Warum? Je jünger die Katze beim Abschluss einer Krankenversicherung ist, desto geringer fallen in der Regel die monatlichen Beiträge aus.

Schließt du die Versicherung für deinen Stubentiger erst zu spät ab, werden hohe Aufschläge fällig. Diese gleichen die Beiträge der Jahre, die du zuvor eingespart hast, nicht mehr aus.

Es lohnt sich daher, eine frühzeitig eine Versicherung abzuschließen, gerade weil deine Katze jung und gesund ist.

Bei vielen Versicherern liegt die Altersgrenze bei etwa 5 Jahren, bevor es richtig teuer wird.

Welche Faktoren beeinflussen die Beitragshöhe einer Katzenversicherung?

Ganz pauschal lässt sich das nicht sagen, da es auch hier Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherungsunternehmen und deren Tarifen gibt. Die gängigsten Faktoren, die sich auf die Höhe der monatlichen Beiträge auswirken, sind folgende:

  • Alter deiner Katze
  • Rasse deiner Katze
  • Haltungsform (Freigänger oder Wohnungskatze)
  • Vorerkrankungen
  • Chronische Erkrankungen
Die meisten Versicherer bieten auf ihrer Webseite einen Tarifrechner an. Dort gibt du einfach die Daten deiner Katze an und schon erfährst du wie hoch der Tarif ist.

Gibt es Ausschlusskriterien bei einer Katzenversicherung?

Es ist möglich, dass ein Versicherungsunternehmen es ablehnt, deine Katze zu versichern. Oder deine Fellnase wird aufgrund von Vorerkrankungen zwar in die Versicherung aufgenommen, bestimmte Leistungen sind aber ausgeschlossen. Das häufigste Ausschlusskriterium ist das Alter der Katze. Die meisten Versicherer nehmen nur Katzen auf, die jünger als 10 Jahre alt sind. Eine Ausnahme bildet hier von nur die Allianz*, die auch ältere Katzen versichert.

Bei manchen Versicherungen sind zudem rassetypische Erbkrankheiten pauschal ausgeschlossen.

Zusätzlich gibt es auch Erkrankungen, die von der Krankenversicherung grundsätzlich ausgeschlossen werden. Unabhängig, ob deine Katze bereits vor Versicherungsbeginn oder nach Abschluss daran erkrankt!

Wichtig ist, dass du dich mit den Versicherungsbedingungen genau auseinandersetzt, bevor du dich für einen Anbieter und einen Tarif entscheidest.

Was kostet eine Katzenversicherung?

Der Preis hängt zunächst einmal davon ab, ob du nur Operationen versichern möchtest, oder ob du eine Vollversicherung abschließt.

Günstige Katzen-OP-Versicherungen starten schon etwa bei 5 Euro. Eine voll umfassende Katzenkrankenversicherung kostet knapp dreimal so viel.

Du siehst, der Schutz für deinen flauschigen Liebling muss nicht unbedingt teuer sein.

Wie oben schon erwähnt, gibt es aber eine Reihe weiterer Faktoren, die Einfluss auf den monatlichen Versicherungsbeitrag haben.

Dazu gehören etwa das Alter und der Gesundheitszustand deiner Katze.

Bedenke aber bei der Beitragshöhe, dass ein teurerer Tarif dafür auch mehr Leistung bietet.

Ein Blick in die Versicherungsbedingungen lohnt sich daher auf jeden Fall.

Welcher Versicherungstarif eignet sich für meine Katze am besten?

Es ist immer schwierig, im Vorfeld zu sagen, welcher Leistungsumfang einer Versicherung für den Versicherten am besten ist. 

Seien wir mal ehrlich, am liebsten ist es uns doch, wenn unsere Samtpfote gesund und munter ist. Deshalb wollen wir eigentlich überhaupt keine Katzenversicherung in Anspruch nehmen müssen.

Doch leider ist das nicht immer der Fall. Du musst das Risiko einer teuren Tierarztbehandlung oder einer kostenintensiven Operation den Kosten für die Versicherung gegenübersetzen. Und diese Risikoabschätzung kannst nur du für dich selbst treffen. Deshalb haben wir für dich die Versicherungs-Tarife nach Leistungsumfang aufgesplittet.

Du kannst dann selbst entscheiden, was für dich und deine Katze die richtige Versicherung ist.

OP-Versicherung mit Selbstbeteiligung

Die günstigste Option ist eine OP-Versicherung mit Selbstbeteiligung. Das heißt, du musst z. B. 20 % der Kosten selbst tragen und 80 % trägt der Versicherer. Dafür sind die Tarife günstiger.

Diese Tarife kommen für dich infrage:

OP-Versicherung ohne Selbstbeteiligung

Wenn dir eine OP-Versicherung reicht, du aber keine Selbstbeteiligung möchtest, sind folgende Tarife für dich geeignet:

Katzenkrankenversicherung mit Selbstbeteiligung

Wenn du gegen alle Tierarztkosten gewappnet sein willst, musst du eine Katzenkrankenversicherung abschließen.

Mit einer Selbstbeteiligung sind die Tarife logischerweise etwas günstiger:

Katzenkrankenversicherung ohne Selbstbeteiligung

Wer wirklich das Rundum-Sorglospaket haben will, der benötigt eine Katzenkrankenversicherung ohne Selbstbeteiligung.

Folgende Tarife kommen infrage: 

OP- und Krankenversicherung für ältere Katzen

FAQ

Hier findest du häufige Fragen zu Katzenversicherungen!

Was ist der GOT-Satz?

Der GOT-Satz bezeichnet die Gebührenverordnung, nachdem die Tierärzte ihre Leistungen abrechnen.

Es gibt den:

  • 1-fachen GOT-Satz
  • 2-fachen GOT-Satz
  • 3-fachen GOT-Satz 
  • 4-fachen GOT-Satz

Der Tierarzt kann frei entscheiden, welchen GOT-Satz er verwendet. Häufig richtet er sich nach der Komplexität der Behandlung. Im Normalfall zwischen dem 1-fachen und 3-fachen GOT-Satz.

Im Notdienst wird in der Regel der 2-fache bis 4-fache GOT-Satz berechnet. Zusätzlich kommt dann auch noch eine Notdienstgebühr obendrauf. Achtet bei den Versicherungen, bis zu welchem Satz die diese die Kosten bezahlen.

Schützt eine Katzenversicherung auch im Ausland?

Das ist je nach Versicherer unterschiedlich. Bei vielen Versicherungsgesellschaften in einen temporären Auslandsaufenthalt in den Leistungen enthalten. 

Dies solltest du aber sowohl vor dem Abschluss und dann auch noch mal vor dem Auslandsaufenthalt klären. 

Wir empfehlen dir vor einer Reise mit deiner Katze die Versicherung anzurufen und ihnen deine Reisepläne zu schildern. So bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite und vor bösen Überraschungen geschützt.

Kann ich eine Katzenversicherung rückwirkend abschließen?

Das ist nicht möglich. Also uns ist zumindest keine Versicherung bekannt, die so etwas anbietet. 

Wenn das möglich wäre, dann würde das sicherlich jeder machen und erst nach dem Krankheitsausbruch oder Unfall eine Versicherung abschließen. ☺️

Ist eine Katzenversicherung sinnvoll?

Katzen sind wundervolle Haustiere und bringen viel Freude in unseren Alltag. Aber leider sind Katzen auch anfällig für Krankheiten und Unfälle. Katzenversicherungen sind eine gute Möglichkeit, um die Kosten für Katzenarztbesuche und Behandlungen abzudecken. Tierversicherungen gibt es in verschiedenen Varianten und mit unterschiedlichen Leistungen. Viele Katzenhalter entscheiden sich für eine Katzenkrankenversicherung, da diese in der Regel die medizinischen Kosten im Krankheitsfall übernimmt.

Kann ich die Krankenversicherung meiner Katze von der Steuer absetzen?

Als Privatperson kannst du die Katzenversicherung leider nicht von der Steuer absetzen. 

Die einzige Ausnahme gibt es hier, wenn du dein Tier zur Berufsausübung notwendig ist. Bestes Beispiel ist hier der Hund von einem Schäfer. 

Welche Konstellationen es mit Katzen gibt, die zur Ausübung des Berufes notwendig sind, können wir nicht sagen. 

Hol dir unseren Newsletter

Trag dich ein und du bekommst die besten Angebote und Gesundheitstipps für deine Samtpfote bequem in dein Postfach.

Abmeldung ist jederzeit möglich. Gemäß unserer Datenschutzerklärung umfasst die Einwilligung die Hinweise zum Widerruf, über den Versanddienstleister und die Erfassung der Statistik.

Hol dir unseren Newsletter

Trag dich ein und du bekommst die besten Angebote und Gesundheitstipps für deine Samtpfote bequem in dein Postfach.

Abmeldung ist jederzeit möglich. Gemäß unserer Datenschutzerklärung umfasst die Einwilligung die Hinweise zum Widerruf, über den Versanddienstleister und die Erfassung der Statistik.