3 wertvolle Tipps, damit deine Katze nicht mehr an der Türe kratzt!

Katze kratzt Tür

Inhaltsverzeichnis

Du hast alle unsere Tipps aus dem Beitrag „Wie kannst du verhindern, dass deine Katze dich nachts weckt“ beherzigt und musstest schweren Herzens deine Katze aus dem Schlafzimmer verbannen, weil nichts geholfen hat? Nun steht sie jeden Abend vor dem Schlafzimmer und kratzt an der Tür?

Das hält nicht nur dich (und deine Nachbarn) vom Schlafen ab, sondern deine Tür wird auch stark darunter leiden. Also wirst du sie wahrscheinlich doch irgendwann ins Schlafzimmer lassen. Aber gibt es denn eine Möglichkeit, dass das aufhört? Die gute Nachricht ist: Ja, die gibt es!

In diesem Artikel erklären wir dir, wie du verhindern kannst, dass deine Katze nachts an der Schlafzimmertür kratzt und du endlich wieder in Ruhe schlafen kannst.

Belohne die Bemühungen deiner Katze nicht

Wie reagierst du, wenn deine Katze an der Türe kratzt? Lässt du sie ins Schlafzimmer? Schreist du sie an und beschimpfst sie? Gibst du ihr etwas zu fressen? Was immer es auch sein mag: tu es nicht!

Deine Katze versucht nicht in erster Linie, ins Schlafzimmer zu kommen, weil sie unbedingt in diesem Raum sein möchte. Das ist zwar auch ein Grund, aber ein nebensächlicher. Was deine Katze wirklich möchte, ist Aufmerksamkeit. Selbst schreien oder schimpfen wertet deine Katze als Aufmerksamkeit. Wenn du ihr also die Aufmerksamkeit gibst, die sie sich wünscht, wird sie jeden Abend aufs Neue vor deiner Tür stehen und kratzen.

Du solltest daher deine Katze komplett ignorieren. Wenn du das und auch die weiteren Tipps beherzigst, wird deine Katze schnell verstehen, dass ihre Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt sind, und damit aufhören.

Spiele mit deiner Katze, bevor du sie fütterst

Es bringt große Vorteile mit sich, wenn du mit deiner Katze spielst, bevor du sie fütterst. Der positive Nebeneffekt beim Spielen ist, dass deine Katze Energie verbraucht, die ihr dann beim Kratzen an der Türe fehlt.

Wenn du vor jeder Mahlzeit mit deiner Katze spielst, wird sie den Ablauf mit der Zeit verstehen und nachts nicht nach Futter verlangen.

Wenn es dir möglich ist, füttere die Katze ein letztes Mal, bevor du ins Bett gehst. Optimal ist es, wenn deine Katze noch frisst, während du schon im Bett liegst und so tust, als würdest du schlafen.

Gestalte den Eingang zum Schlafzimmer unattraktiv für deine Katze

Der einfachste Weg, um deine Katze daran zu hindern, nachts ins Schlafzimmer zu kommen, ist ein Fernhaltespray namens „PetSafe sssCat*“. Schließe einfach die Tür und stelle das Spray davor. Es verfügt über einen Bewegungssensor und sendet jedes Mal einen Sprühstoß aus, wenn deine Katze den Bewegungssensor auslöst.

Deine Katze wird so schnell nicht wieder versuchen, an der Schlafzimmertür zu kratzen. Falls doch, wird der PetSafe sssCat* wieder aktiv. Das Spray tut einfach jedes Mal dasselbe und der Schlüssel liegt genau in dieser Kontinuität. Deine Katze wird sehr schnell verstehen, dass sie sich von der Tür nachts besser fernhält.

Eine andere Idee ist es, doppelseitiges Klebeband an die Tür zu kleben. Katzen mögen das Gefühl nicht, wenn ihre Pfoten daran kleben bleiben.

Wirst du auch nachs von deiner Katze geweckt oder hast du weitere Tipps um das zu verhindern?

Einfach weiterlesen

Bild mit verschiedenen Katzen

Alle 100+ Katzenrassen von A bis Z

Es gibt über 100 verschiedene Katzenrassen auf der Welt. Eine sind bekannte, andere sind eher unbekannt und man hat vielleicht noch gar nicht von der

Möchtest du, dass deine Katze lange und gesund lebt? 👩‍⚕️

Dann haben wir garantiert das Richtige für dich

Klicke gleich auf den Link.

Sekunden

Nur für kurze Zeit!