Hat deine Katze hat FLUTD?

flutd
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Was ist FLUTD?

Als Feline Lower Harn Tract Disease bezeichnet man eine Erkrankung der unteren Harnwege wie Blasenentzündung, Harnsteine oder einer Verstopfung der Harnwege. Eine seltenere und heute meist nicht mehr verwendete Bezeichnung ist FUS (Feline urologic syndrome).

Wenn es zu einer vollständigen Blockade der Harnwege kommt, ist das für deine Katze lebensbedrohlich. Innerhalb von wenigen Stunden kann sie das Bewusstsein verlieren und letztlich sterben. Du solltest daher sofort mit ihr zum Tierarzt gehen, wenn sie nicht mehr pinkelt. Jetzt ist schnelle Hilfe gefragt, um deiner Katze ein qualvolles Ende zu ersparen.


Welche Katzen sind von FLUTD gefährdet?

FLUTD tritt schätzungsweise bei 1% aller Katzen auf, wobei Kätzinnen und Kater gleichermaßen betroffen sein können. Da bei männliche Katzen die Harnröhre enger ist, sind sie etwas anfälliger dafür, an FLUTD zu erkranken.

Es ist noch nicht erforscht, warum manche Katzen an FLUTD erkranken und andere nicht. Es wird allerdings vermutet, dass ein Zusammenhang zwischen bestimmten Arten von Katzenfutter und der Entstehung von Kristallen und Steinen besteht. Wenn deine Katze zu wenig Wasser aufnimmt, begünstigt das die Entstehung von FLUTD.

Ist deine Katze einmal an FLUTD erkrankt, steigt die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Erkrankung.

Symptome von FLUTD

Schmerzen beim Urinieren sind ein typisches Anzeichen für FLUTD, die sich häufig durch heulartige Geräusche bemerkbar machen. Ein erstes Warnsignal kann sein, dass deine Katze die Katzentoilette meidet.

Es kann dabei passieren, dass du an verschiedenen Stellen in deinem Zuhause Urinpfützen findest, da deine Katze die Schmerzen beim Wasserlassen mit ihrem Katzenklo verbindet. Sollte deine Katze also unsauber werden, ist der erste Schritt der Gang zum Tierarzt, um FLUTD als Ursache auszuschließen. Nur wenn klar ist, dass deine Katze nicht an FLUTD leidet, kannst du das Unsauberkeitsproblem anderweitig in Angriff nehmen.

Weitere mögliche Symptome sind Blut im Urin, das übertriebene Lecken der Genitalien, und ein häufiger Besuch des Katzenklos, wobei nur wenig oder gar kein Urin abgesondert wird.

Es kann passieren, dass sich aus der FLUTD eine FIC (Feline Idiopathic Cystitis), also eine Feline Idiopathische Cystitis, entwickelt, die in regelmäßigen Abständen wiederkehrt.


Wie wird FLUTD behandelt

Vor allem bei Katern kann FLUTD schnell lebensbedrohlich werden. Du solltest mit deiner Katze daher sofort zum Tierarzt gehen, der anhand der Ursache eine geeignete Therapie auswählen wird.

Der Tierarzt wird zunächst den Urin deiner Katze auf Bakterien untersuchen. Mit Hilfe von Ultraschall oder Röntgen kann er Blasensteine oder Tumore ausfindig machen. Bei einer Blockade der Harnwege wird der Tierarzt diese wahrscheinlich mit Hilfe eines Katheters lösen. Handelt es sich um eine bakterielle Infektion, wird diese in der Regel mit einem Antibiotikum behandelt. Weitere wichtige Therapiebausteine sind die Umstellung der Ernährung (ausreichend Flüssigkeit!) und die Reduzierung von Stress.

Vorbeugung von FLUTD

Da die genaue Ursache von FLUTD nicht bekannt ist, gibt es kein allgemeingültiges Rezept, wie man diese Erkrankung verhindern kann. Es ist aber in jedem Fall sinnvoll, darauf zu achten, dass deine Katze ständig Zugang zu frischem Wasser hat und das Katzenklo sauber ist.

Wenn deine Katze immer wieder an einer Erkrankung der Harnwege leidet, kann es nötig sein, sie einer speziellen Therapie zu unterziehen. Hierbei wird der ph-Wert, also der Säuregehalt des Urins, in regelmäßigen Abständen vom Tierarzt untersucht.

Diese Therapie kann recht kostspielig werden, sollte jedoch so lange durchgeführt werden, bis dein Tierarzt grünes Licht gibt. Zusätzlich kann es hilfreich sein, die Ernährung deiner Katze auf Nassfutter umzustellen, da hiermit eine ausreichende Wasseraufnahme sichergestellt ist und der Urin weiter verdünnt wird.

In jedem Fall ist es hilfreich, mit deinem Tierarzt zu besprechen, welche Maßnahmen zur Vorbeugung in Frage kommen und für deine Katze geeignet sind.

Du möchtest mehr über Katzenkrankheiten erfahren? Dann empfehlen wir dir folgendes Buch. Es ist sehr informativ und alle Krankheiten werden sehr gut beschrieben. Zudem gibt es sogar noch Tipps zur gesunden Fütterung sowie der perfekten Pflege. Also alles was eine gesunde und glückliche Katze benötigt. ☺️

Unsere Empfehlung für Katzenliebhaber
*Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Bei diesem Link handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt wenn du diesem Link folgst und etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Letzte Aktualisierung am 1. October 2021 13:16

Liebst du Katzen auch so arg wie wir?

Dann mach es wie viele andere Katzenliebhaber vor dir und trage dich in  unseren Newsletter ein mit exklusiven Katzentipps und tollen Aktionen. Als Geschenk erhältst du unseren Ratgeber “Top 7 Verhaltensprobleme bei Katzen” als E-Book. 

Abmeldung ist jederzeit möglich. Gemäß unserer Datenschutzerklärung umfasst die Einwilligung die Hinweise zum Widerruf, über den Versanddienstleister und die Erfassung der Statistik.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Bei uns auf Instagram @katzenlaerm findest du tolle Tipps und Informationen über Katzen. Bis gleich auf Instagram ❤️