Deine Katze hat Katzenakne? Alles was du dazu wissen musst!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

Woher kommt Katzenakne?

Die Ursache von Katzenakne ist noch nicht vollständig geklärt. Es besteht vermutlich ein Zusammenhang zwischen mehreren Faktoren. Eine erhöhte Talgproduktion in ist einer davon.

Es wurde auch häufig beobachtet, dass folgende Umstände Katzenakne zusätzlich fördern:

  • hohes Maß an Stress 
  • schlechtes Putzverhalten der Katze 
  • ein geschwächtes Immunsystem 
  • Mangel an wichtigen Nährstoffen

Vermeide den Einsatz von Plastiknäpfen. Katzenakne tritt häufig am Kinn auf und wird daher auch als Kinnakne bezeichnet. Deine Katze streift während dem Fressen unzählige Male den Rand des Futternapfs.

Verschiedene Untersuchungen sind zu dem Ergebnis gekommen, dass diese Berührungen mit Plastiknäpfen aufgrund der rauen Oberfläche der bakteriellen Belastung die Entstehung von Katzenakne zusätzlich fördern.

Benutzt lieber Futternäpfe aus Glas, Edelstahl oder Keramik. Sie lassen sich auch hygienischer reinigen. Das reduziert die bakterielle Belastung enorm.

Wo kann Katzenakne überall auftreten?

Die Feline Akne, also die Katzenakne, tritt in den meisten Fällen am Kinn der Katze auf. Sie kann aber auch an anderen Körperstellen auftreten.

Bei machen Katzen tritt sie an der Oberlippe bzw. Unterlippe auf, an der Nase oder am Schwanzansatz auf.

So erkennst du Katzenakne

Wie bereits erwähnt, tritt Katzenakne besonders häufig am Kinn auf. Es entstehen kleine Beulen, eitrige Pickel oder dunkle Mitesser.

Achte vor allem auch auf Begleiterscheinungen. Kratzt sich deine Katze häufig am Kinn oder anderen Körperstellen? Ab und zu an den betroffenen Stelle auch zu Haarausfall und einer Schuppung der Haut kommen.

Schau dir vorsichtig die Stelle an und begutachte sie. Siehst du Veränderungen im Vergleich zu der restlichen Haut deiner Katze?

Wenn du Veränderungen erkennst oder du dir nicht sicher bist, ob es sich um Katzenakne handeln könnte, lasse es auf jeden Fall von einem Tierarzt überprüfen. Es können auch andere Hautkrankheiten sein, die deiner Katze das Leben schwer machen.

Falls du dich über andere Hautkrankheiten informieren, willst dann du unseren Artikel über Hautkrankheiten lesen.

Für eine erste Beratung kannst du ganz einfach den Online Tierarzt Dr. Sam* nutzen. Mithilfe von Videochat bekommst du eine erste Einschätzung ohne, dass du deine Katze zum Tierarzt bringen musst.

 Hier geht es zu Dr. Sam*

Wann solltest du mit Katzenakne zum Tierarzt?

Wie bereits beschrieben, solltest du bei Veränderungen auf der Haut deiner Katze, die du nicht zuordnen kannst, immer einen Tierarzt aufsuchen.

Wenn du einen Ausschlag auf deiner Haut siehst und nicht weißt worum es sich dabei handelt, gehst du auch zum Arzt.

Daher heißt die Devise, lieber einmal zu viel nachgeschaut als einmal zu wenig.

Zusätzlich bekommst du auch gleich die richtigen Medikamente und Salben um die Katzenakne zu behandeln. Das erspart deiner Katze unnötige Quälerei.

Ist Katzenakne ansteckend?

Da die Ursache von Katzenakne nicht vollständig bekannt ist, kann man nur schwer eine allgemeingültige Aussage treffen, ob eine Ansteckung möglich ist oder nicht.

Dennoch kann man sagen, dass eine Übertragung auf den Menschen unwahrscheinlich ist. Dabei sollte man auch genau Untersuchen, ob es sich bei der Hautveränderung nicht doch um Parasiten handeln könnte.

Diese könnten dann sowohl auf andere Tiere als auch auf den Menschen übertragen werden.

Noch ein Grund mehr, das ganze von einem Tierarzt untersuchen zu lassen.

Kann man Katzenakne vorbeugen?

Wie bereits öfters erwähnt, ist die Ursache von Akne bei Katzen nicht vollständig geklärt. Daher ist eine konkrete Aussage nicht möglich.

Trotzdem kannst du mit einigen einfachen Änderungen das Risiko zumindest reduzieren. 

  • Ersetze deine Plastikfutternäpfe durch Edelstahl-, Keramik- oder Glasnäpfe. 
  • Achte auf eine ausgewogene Ernährung um Nährstoffmangel vorzubeugen 
  • Reinige die Futternäpfe häufig und achte besonders hier auf die Hygiene.

Du möchtest mehr über Katzenkrankheiten erfahren? Dann empfehlen wir dir folgendes Buch. Es ist sehr informativ und alle Krankheiten werden sehr gut beschrieben. Zudem gibt es sogar noch Tipps zur gesunden Fütterung sowie der perfekten Pflege. Also alles was eine gesunde und glückliche Katze benötigt. ☺️

Unsere Empfehlung für Katzenliebhaber
*Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Bei diesem Link handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt wenn du diesem Link folgst und etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Letzte Aktualisierung am 1. October 2021 14:16

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Schnell noch was für deine Katze kaufen?

Entdecke die besten Angebote!

Katzenlärm Facebook-Gruppe ❤️

Werde Mitglied in unser liebevollen Facebook-Gruppe und triff über 4.000 andere Katzenfans. 😻

Folgst du uns schon auf Instagram? Nein? Bei uns gibt es für dich jeden Tag tolle Katzenunterhaltung. ☺️

🔥MUST HAVE 🔥

Unser Nummer 1 Produkt für alle Katzenbesitzer! 🐈

 

🚨SCHNELLE HILFE 🚨

Falls du dringend mit einem Tierarzt sprechen willst, der dir die Sorgen um deinen Stubentiger nimmt. In 5 Min über Videoanruf erreichbar!

 

Bei uns auf Instagram @katzenlaerm findest du tolle Tipps und Informationen über Katzen. Bis gleich auf Instagram ❤️