Hilft Trockenfutter bei der Zahnpflege meiner Katze?

Trockenfutter

So bleibt deine Katze gesund!

Liebst du deine Katze?

  • Erhalte 101 wertvolle Tipps für die Gesundheit deiner Katze und die Gewissheit, dass du alles für ihr glückliches Leben tust.
  • Unser Leitfaden bietet dir fundierte Ratschläge, basierend auf bewährten Methoden und Expertenwissen, um sicherzustellen, dass deine Katze die beste Betreuung erhält.
  • Für kurze Zeit 0 € danach 14,90 €!
    (auf max. 100 Stück begrenzt)

Inhaltsverzeichnis

Das Thema Katzenfutter wird immer wieder heiß diskutiert. Jeder Katzenbesitzer hat seine eigene Meinung dazu. Gemein haben alle dagegen eines: Sie wollen das Beste für ihre Katze. Insbesondere bei der Ernährung mit Trockenfutter gehen die Meinungen stark auseinander.

Gerade Tierärzte empfehlen dieses oft, wenn Katzen mit Zahn- und Zahnfleischproblemen zu kämpfen haben. Sie verweisen dabei auf die Anti-Plaque-Eigenschaften von Trockenfutter, weil es Zahnbeläge einfach abschleifen würde.

Tatsächlich ist man bis vor einigen Jahren davon ausgegangen, dass Trockenfutter einen wertvollen Beitrag zur Zahnpflege von Katzen leisten kann.

Diese Theorie machte durchaus Sinn. Allerdings gab es keine Studien, die sie belegen oder widerlegen hätten können. Im ersten Schritt wollen wir uns daher das Thema Zahnprobleme etwas genauer an.

Zahnprobleme bei Katzen mit Plaque und Zahnstein

Wenn deine Katze frisst, sammeln sich wie bei uns Menschen Beläge auf ihren Zähnen. Diese Zahnbeläge bestehen aus Speiseresten und Bakterien. Wir Menschen putzen uns daher nach dem Essen die Zähne, um diese Beläge wieder zu entfernen.

Es gibt durchaus Katzenhalter, die es schaffen, ihrer Katze die Zähne zu putzen. Die meisten Katzen wehren sich aber mit Händen und Füßen dagegen, sodass man ihnen mit einer Zahnbürste nicht zu Leibe rücken kann.

Plaque, die nicht entfernt wird, verhärtet sich. Es entsteht Zahnstein. Die Zahnstein-Schicht wird durch die weiter entstehende Plaque immer dicker. Sie kann vom Tierarzt nur noch mechanisch abgetragen oder wegpoliert werden. Dies geschieht in Vollnarkose.

Plaque und Zahnstein führen dazu, dass sich das Zahnfleisch deiner Fellnase entzündet. Die Entzündung kann sich zu einer Parodontitis entwickeln, bei der die fortschreitende Entzündung zu einem Verlust aller Zähne führen kann.

Bei einigen Katzen entwickelt sich aus der Entzündung des Zahnfleischs eine Stomatitis, bei der sich die Entzündung im gesamten Mund- und Rachenraum ausbreitet. In unserem Artikel „Zahnfleischentzündung und Entzündungen der Mundschleimhaut“ findest du mehr zu diesem Thema.

Um das alles zu verhindern, muss regelmäßig die Plaque entfernt werden, damit es erst gar nicht zur Bildung von Zahnstein kommt. Wie bereits erwähnt, ist das Zähneputzen bei den meisten Katzen nicht möglich. Es ist also naheliegend, dass man Trockenfutter füttert. Denn beim Knabbern und Beißen müsste ja die Plaqueschicht entfernt werden. Aber stimmt das wirklich?

Hilft Trockenfutter wirklich dabei, Plaque zu entfernen?

Die Aussage, dass Trockenfutter Plaque entfernen kann, basiert auf zwei Annahmen:

  1. Die Oberfläche des Trockenfutters kommt mit den Zähnen in Kontakt, poliert diese und entfernt auf diese Weise die Plaque.
  2. Da das Trockenfutter trocken ist, bleiben im Vergleich zum Nassfutter weniger Speisereste an den Zähnen haften, wodurch weniger Plaque gebildet wird.

Also alles klar? Leider nein. Es gibt nämlich schlichtweg keine Studien, die diese Annahmen bestätigen. Hinzu kommt ein Phänomen, das du vielleicht bei deiner Katze auch schon beobachten konntest. Trockenfutter wird gar nicht immer gekaut. Vielmehr werden kleine Stücke einfach unzerkaut hinuntergeschluckt. Sie reiben daher gar nicht an den Zähnen.

Problematisch ist auch, dass Trockenfutter meist aufgrund seiner Zusammensetzung sehr spröde ist. Selbst wenn die Stücke etwas größer sind, bieten sie kaum Widerstand gegen die Zähne deiner Samtpfote. Schon beim ersten Biss zerbricht das Futter meist in Einzelteile und muss nicht groß gekaut werden. Ohne Kauen kann das Futter aber auch nicht die Plaque von den Zähnen abschleifen.

 
Du solltest daher bei der Reinigung der Zähne deiner Katze nicht ausschließlich auf Trockenfutter setzen.

Es gibt leider keine Studien zu dem Thema, welches Futter für die Zahngesundheit deiner Katze am besten geeignet ist. Was wir aber aus der Praxis festhalten können, ist, dass Trockenfutter auch nicht besser ist als Nassfutter.

Trockenfutter als medizinische Diät

Einige Hersteller von Tiernahrung werben mit Trockenfutter, das speziell für die Zahnpflege von Katzen entwickelt wurde. Es soll Studien zufolge zu Verbesserungen der Zahngesundheit führen oder zumindest Verschlechterungen verhindern. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn dieses Futter als Alleinfuttermittel und nicht als Ergänzungsfutter angewendet wird.

Die Idee hinter der Trockenfutter-Diät ist recht simpel. Die Futterstücke sind größer und müssen mehr gekaut werden. Deine Katze muss auf den Stücken richtig herumkauen, wodurch die Zähne abgeschliffen werden.

Man muss aber dazu sagen, dass die Genetik einer Katze bei der Entstehung von Plaque und Zahnerkrankungen eine große Rolle spielt. Es gibt Katzen, die sich damit bereits in jungen Jahren herumplagen müssen, während andere ihr Leben lang davon verschont bleiben.

Du solltest daher nicht einfach auf irgendeine Diät setzen, um die Zahngesundheit deines Stubentigers zu erhalten. Sprich mit deinem Tierarzt über das Thema und ziehe am besten das Zähneputzen deiner Katze in Betracht.

Wenn du mehr über Katzenkrankheiten empfehlen wir dir das folgende Buch. Hier bekommst du wertvolle Tipps zur gesunden Katzenhaltung und auch zu fast allen erdenklichen Katzenkrankheiten. Schau es dir gleich an.

[asa2 id="15573"/]

Ø 0 / 5. Bewertungen: 0

So bleibt deine Katze gesund!

Liebst du deine Katze?

  • Erhalte 101 wertvolle Tipps für die Gesundheit deiner Katze und die Gewissheit, dass du alles für ihr glückliches Leben tust.
  • Unser Leitfaden bietet dir fundierte Ratschläge, basierend auf bewährten Methoden und Expertenwissen, um sicherzustellen, dass deine Katze die beste Betreuung erhält.
  • Für kurze Zeit 0 € danach 14,90 €!
    (auf max. 100 Stück begrenzt)

Bitte beachte, dass die mit einem * gekennzeichneten Links auf unserer Seite Affiliate-Links sind. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, wenn du über diesen Link einkaufen. Es entstehen für dich dabei keine zusätzlichen Kosten.

Einfach weiterlesen

Asian Katze im Dunkeln

Australien Mist: Alle Fakten auf einen Blick

Tauche ein in die Welt der Australian Mist – eine schöne, freundliche Rasse, die ursprünglich aus Australien stammt. Dieser Blogbeitrag bietet dir ein detailliertes Profil, einschließlich ihrer Herkunft, Charakteristika, Temperament, sowie Pflege- und Gesundheitstipps. Ist sie die perfekte Katze für deine Familie? Finde es jetzt heraus!

Asian Katze im Dunkeln

Asian Katze: Alle Fakten auf einen Blick

Die Asian Katze ist mehr als nur eine Rasse – sie ist eine schlaue, verspielte und anhängliche Begleiterin, die dein Leben bereichern wird. Erfahre alles über ihre lebendige Persönlichkeit, die Pflege ihres seidigen Fells und warum sie das perfekte Haustier für dich sein könnte.

Bengalkatze mit Blick nach vorne

Bengal: Alle Fakten auf einen Blick

Die Bengal ist eine einzigartige Katzenrasse, hervorgegangen aus der Kreuzung einer asiatischen Leopardenkatze und einer Hauskatze. Erfahre in diesem Beitrag alles über ihre auffällige Fellfarbe, ihren aktiven Charakter und was es bei der Pflege zu beachten gibt. Tauche ein in die Welt der Bengal Katzen!

Arabische Mau schaut ins Bild

Arabische Mau: Alle Fakten auf einen Blick

Wenn du eine einzigartige und faszinierende Katzenrasse für dein Zuhause suchst, könnte die Arabische Mau die perfekte Wahl sein. Entdecke in unserem Blog-Beitrag mehr über diese seltene Katzenrasse!

Anatoli Katze sitzt auf dem Tisch

Anatoli Katze: Alle Fakten auf einen Blick

Lerne die Anatolische Katze kennen, eine charmante und verspielte Rasse aus der Türkei. Dieser umfassende Guide bietet dir Einblicke in ihre Herkunft, Pflege, Charakter und vieles mehr. Perfekt für alle, die mehr über diese anmutige und anhängliche Katzenrasse erfahren möchten